Infoleiste

Topmeldungen

Handwerkskammer zu Köln unterstützt flutgeschädigte Unternehmen bei Beantragung der NRW-Aufbauhilfe

weiterlesen

Wiederaufbauhilfe des Landes für Flutopfer kann ab 17. September beantragt werden

weiterlesen

Corona-Impfaktion - immer mittwochs von 16-18 Uhr

weiterlesen

Hochwassergeschädigte erhalten Spendengelder

weiterlesen

Jetzt ein Zeichen für die Demokratie setzen

weiterlesen

Wahlscheine können online beantragt werden

weiterlesen

Familien erhalten Hilfe nach dem Hochwasser

weiterlesen
Symbolbild Karriereleitern

Stellenportal Meckenheim.de

Karriere und Stellen
in der Stadtverwaltung

weiterlesen
Symbolbild Logo Facebook

Facebook

Meckenheim.de
ist bei Facebook.

weiterlesen

Öffnungszeiten

Stadtverwaltung
Mo. bis Fr.  7:30 bis 12:30 Uhr
Mo.           14:00 bis 18:00 Uhr
Erweiterte Öffnungszeiten Bürgerservice
Mo - Fr       7:30 bis 12:30 Uhr
Mo           14:00 bis 18:00 Uhr
Di + Do    14:00 bis 15:30 Uhr
Telefon     (02225) 917-0

Weitere Kontaktdaten
Symbolbild Jungholzhalle

Veranstaltungen in der Jungholzhalle

Alle Informationen zur
neuen Jungholzhalle:

weiterlesen
Bthvn2020 Logo Vertik 70px

Beethoven

Informationen und Veranstaltungen zu Beethoven.

weiterlesen
Symbolbild zur Wirtschaftsförderung online

Wirtschafts- förderung online!

Wirtschaftsförderung 
Meckenheim mit eigener Webseite:

weiterlesen
Symbolbild Familienlotsin

Familienlotsin

Ansprechpartnerin für unsere Familien
Hanna Esser
Telefon (02225) 917 289
hanna.esser@meckenheim.de

weiterlesen
Blütenkoenigin 2020 Bahar Ülker

Meckenheimer Blütenkönigin

Herzlich Willkommen
in Meckenheim

weiterlesen
Logo Mega - Meckenheimer Garantie für Ausbildung

MeGA

Meckenheimer
Garantie
für Ausbildung

weiterlesen
Symbolbild Gebührenfreies Parken in Meckenheim

Gebührenfreies Parken in Meckenheim

Zum Plakat
Symbolbild Fahrradfreundliches Meckenheim

Fahrrad- freundliches Meckenheim

Meckenheim ist als fahrrad- freundliche Stadt ausgezeichnet

weiterlesen
Hände

Stiftungen in Meckenheim

Bürgerstiftung und Lückert-Stiftung

weiterlesen

Aktuelle Freizeit-Termine

01.10-01.10.2021

"Grundlagen der digitalen Fotografie in Theorie und Praxis"

weiterlesen

02.10-02.10.2021

Qigong - Bewegung, Atem, Achtsamkeit

weiterlesen

02.10-02.10.2021

"Windows 10/11"

weiterlesen

Serviceseite Hochwasser durch Starkregen

Gesammelte Informationen zu Hilfen, ÖPNV, Müllabfuhr, Strom etc.

Allgemeine telefonische Anfragen können zu den normalen Öffnungszeiten an die Infothek (02225) 917-0 gerichtet werden.

Hinsichtlich Sachspenden wenden Sie sich bitte an die Initiative "Meckenheim hilft" unter (02225) 9989477 (Montag bis Samstag 10 Uhr bis 14 Uhr), E-Mail: meckenheim-hilft@e-mail.de, Buschstraße 13, Tor 22, 53340 Meckenheim. Die Lageröffnungszeiten lauten: Montag und Samstag von 10 Uhr bis 18 Uhr, Donnerstag von 14 Uhr bis 18 Uhr. Wichtig: Die Bürgerinnen und Bürger werden gebeten, vor der Anlieferung von Spenden über die Hotline nachzufragen, welche Artikel noch benötigt werden.
Weitere Infos zu Hilfen in der Region

************************************************************************

Wiederaufbaufonds
Der "Wiederaufbaufonds Nordrhein-Westfalen" wurde mit einem Finanzvolumen in Höhe von rund 12,3 Milliarden Euro ausgestattet, um den Wiederaufbau von privater und öffentlicher Infrastruktur zu unterstützen. Dabei geht es um

  • Aufbauhilfen für Unternehmen
  • Aufbauhilfen für Privathaushalte

Die Antragstellung erfolgt grundsätzlich elektronisch im Online-Förderportal auf Basis des dort bereitgestellten Online-Antrages. Die Antragstellung ist ab sofort möglich (www.land.nrw/wiederaufbauhilfe). Erst- und Änderungsanträge können bis zum 30. Juni 2023 gestellt werden.

Der Rhein-Sieg-Kreis bietet in seiner Außenstelle in der Kalkofenstraße 2 eine Vor-Ort-Beratung (mit vorheriger Terminvereinbarung!) für die Antragstellung an. Termine können entweder online über www.rhein-sieg-kreis.de/termin-beratung oder telefonisch unter 02241 13-2200 vereinbart werden. 
Weitere Informationen finden Sie in der Pressemitteilung des RSK

Servicetelefon "Wiederaufbau Nordrhein-Westfalen": Telefon (0211) 4684-4994
Die Landesregierung Nordrhein-Westfalen hat für Sie das Servicetelefon "Wiederaufbau Nordrhein-Westfalen" eingerichtet. Die Mitarbeiterinnen und Mitarbeiter der Hotline beantworten  Ihre grundsätzlichen Fragen zum Verfahren bei der Beantragung von Hilfen für den Wiederaufbau. Das Servicetelefon "Wiederaufbau Nordrhein-Westfalen" richtet sich an geschädigte Bürgerinnen und Bürger sowie Unternehmen.
Das Servicetelefon "Wiederaufbau Nordrhein-Westfalen" ist für Sie montags bis freitags in der Zeit von 8 Uhr bis 18 Uhr und samstags und sonntags in der Zeit von 10 Uhr bis 16 Uhr erreichbar. 

Leitfaden für die "Aufbauhilfen für Privathaushalte und Unternehmen der Wohnungswirtschaft"

Speziell für Unternehmen:
Um von der Hochwasserkatastrophe betroffene Unternehmen mit einem besonders hohen Finanzierungsbedarf möglichst schnell und unbürokratisch unterstützen zu können, haben das nordrhein-westfälische Wirtschaftsministerium, die landeseigene Förderbank, die NRW.BANK und die Bürgschaftsbank Nordrhein-Westfalen eine neue gemeinsame „Akutberatungsstelle Hochwasserhilfe“ eingerichtet (mehr Informationen: Unwetter-Hilfe der NRW.BANK). Unternehmen und Freiberufler, die unmittelbar und mittelbar von der Flutkatastrophe betroffen sind und einen Finanzierungsbedarf von 100.000 Euro oder mehr haben, können sich für eine Erstberatung an folgende E-Mail wenden: hochwasser-nrw@nrwbank.de

Ausführliche Infos finden auf den Internetseiten des Ministeriums für Heimat, Kommunales, Bau und Gleichstellung NRW

***************************************************************

Soforthilfe für Betroffene der Unwetterkatastrophe 
Betroffene können ihren ausgefüllten Antrag postalisch an die Stadt Meckenheim, Siebengebirgsring 4, 53340 Meckenheim, senden oder in den Hausbriefkasten des Rathauses werfen. Ein zusätzlicher Service bietet ihnen die Möglichkeit, den Antrag persönlich unter Vorlage eines Ausweisdokumentes direkt an der Infothek des Rathauses, Siebengebirgsring 4, zu stellen - zu den regulären Öffnungszeiten: Montag 7.30 Uhr bis 18 Uhr, Dienstag bis Donnerstag 7.30 Uhr bis 16 Uhr, Freitag 7.30 Uhr bis 13 Uhr. Um längere Wartezeiten zu verhindern, bittet die Verwaltung, den Antrag möglichst vorher unter https://www.land.nrw/soforthilfe herunterzuladen und ausgefüllt mitzubringen.

Mit der Soforthilfe werden Bürgerinnen und Bürger unmittelbar unterstützt, die von existentieller Not betroffen sind. Sie sollen in die Lage versetzt werden, eine vorübergehende akute Notlage bei der Unterkunft oder in der Lebensführung durch notwendige Beschaffungen von Gegenständen des Haushalts oder durch andere Maßnahmen finanziell zu bewältigen.
Zusätzlich zu einem Sockelbetrag von 1.500 Euro pro Haushalt stehen für jede weitere Person aus dem Haushalt 500 Euro bereit. Insgesamt werden an einen Haushalt maximal 3.500 Euro ausgezahlt. Voraussetzung ist, dass in dem Privathaushalt der betroffenen Person ein Schaden in Höhe von mindestens 5.000 Euro entstanden ist, der nach Einschätzung des Antragstellers auch nicht durch Versicherungsleistungen ersetzt wird. Der Hauptwohnsitz des Antragstellers muss sich zudem in einem vom Unwetter betroffenen Gebiet Meckenheims befinden.

Neben vielen Bürgerinnen und Bürgern hat das Unwetter ebenfalls zahlreiche Unternehmen, Gewerbetreibende und freiberuflich Tätige sowie land- und forstwirtschaftliche Betriebe getroffen. Um auch ihnen zu helfen und die finanziellen Belastungen, die durch die entstandenen Schäden verursacht wurden, zu mildern, kann für jede betroffene Betriebsstätte eine Billigkeitsleistung in Höhe von 5.000 Euro abgerufen werden.

*******************************************************************************************

"Neustart nach dem Hochwasser" | Kostenloses Online-Seminar für Hochwassergeschädigte der Verbraucherzentrale NRW
15. September um 18 Uhr
Nach dem Hochwasser müssen zahlreiche Haushalte saniert und Häuser trockengelegt werden. Beim Seminar erhalten Sie Tipps und Hinweise dazu, was bei Trocknung und Heizungserneuerung zu beachten ist.
Weitere Infos und zur Anmeldung

************************************************************************************************

Entsorgung von Bauschutt / Antrag zur Erstattung der angefallenen Entsorgungskosten des Bauschutts
Bei der Entsorgung des Bauschutts, den die Hochwasserkatastrophe vom 14./15. Juli hervorgerufen hat, greift die Stadt Meckenheim den betroffenen Bürgerinnen und Bürgern unter die Arme. So stehen (seit dem 10./11. August) an folgenden Punkten im Stadtgebiet Container, die den Schutt aufnehmen: Ruhrweg und zweimal Mühlenstraße (jeweils Meckenheim), Unterdorfstraße und Oberdorfstraße (jeweils Ersdorf) und Rosskamp (Altendorf). Die Container werden vorerst für die Dauer von 14 Tagen aufgestellt und dürfen ausschließlich für die Entsorgung des Bauschutts aus den betroffenen Bereichen genutzt werden. Die Stadt Meckenheim bittet um die Solidarität der Bürgerinnen und Bürger mit den Geschädigten und appelliert eindringlich, die Container nicht als Mülldeponie zu missbrauchen. Die Leerung der Container erfolgt nach Erfordernis.

Auch haben betroffene Bürgerinnen und Bürger die Möglichkeit, den Transport zu einem Entsorgungsunternehmen in Eigenregie umzusetzen oder einen Containerdienst mit der Beseitigung des Bauschutts zu beauftragen. Für diese beiden Optionen kann bei der Stadt Meckenheim eine gedeckelte Kostenerstattung von bis zu 2.000 Euro beantragt werden. Das entsprechende Formular liegt an der Infothek im Foyer des Rathauses, Siebengebirgsring 4, in Meckenheim aus.
Zudem lässt sich der Antrag herunterladen.
Mit diesem Angebot richtet sich die Stadt Meckenheim an Privatpersonen ohne Versicherungsschutz.

Entsorgung des Hochwasser-Mülls erfolgt über die RSAG
Alle Bürgerinnen und Bürger werden gebeten, keinen weiteren Sperrmüll mehr an den Straßenrand zu stellen, sondern wie gewohnt die Anmeldung über die RSAG zu tätigen, Tel. (02241) 306 444 oder online; https://www.rsag.de/service/sperrmuell-co-anmelden
Der aktuelle Sachstand zur Entsorgung in den Unwettergebieten ist im Internet zu finden unter: www.rsag.de.

**************************************************************************************

Strom
Alle Anwohnerinnen und Anwohner, bei denen die Energieversorgung bis zum Hausanschlusskasten noch nicht erfolgt ist, werden gebeten, sich bei Westnetz unter der kostenfreien Telefonnummer 0800 4 11 22 44 melden. Da Teilbereich provisorisch versorgt werden, kann es in diesen Gebieten weiterhin kurzzeitig zu Versorgungsunterbrechungen kommen.
Westnetz weist in diesem Zusammenhang noch einmal darauf hin, dass keine Hausanlage ohne vorherige Überprüfung durch eine Elektrofachkraft angeschaltet werden darf, selbst wenn der Hausanschlusskasten wieder unter Spannung steht. Es ist wichtig, dass die Haushalte ihr Elektroinstallationsunternehmen für die Wiederherstellung der Hauselektrik kontaktieren. Auf keinen Fall darf der Hausanschlusskasten – beispielsweise damit er besser trocknet – geöffnet werden. Ein solches Vorgehen birgt Lebensgefahr. Sollten Betroffene feststellen, dass ihr Hausanschlusskasten geöffnet ist, sollten sie sich unverzüglich ebenfalls bei der 0800 4 11 22 44 melden.
Weitere Infos: www.westenergie.de

**************************************************************************************************

Trinkwasser
Die Stadtwerke Meckenheim informieren, dass das Meckenheimer Trinkwasser in einem sehr guten Zustand ist und regelmäßig getestet wird. Empfehlungen, das Wasser abzukochen, gelten nicht für Meckenheim!

***************************************************************************************************

Wärmeversorgung
Die e-regio setzt alles daran, alle Bürgerinnen und Bürger wieder mit Wärme für die Heizung versorgen zu können. Hierzu gibt es eine Info-Seite bei der e-regio: https://www.e-regio.de/aktuelle-informationen/
Kurzinfo bietet der Flyer "e-regio informiert".

***************************************************************************************************

Sonderprogramme der Kreditinstitute
Die in Meckenheim ansässigen Banken helfen den Hochwasser-Opfern mit zinsfreien Krediten: die Raiffeisenbank Voreifel mit dem Sonderprogramm Hochwasser und die Kreissparkasse Köln mit Sonderkreditprogrammen. Die Commerzbank mit Soforthilfe steht ihren vom Hochwasser betroffenen Privatkunden ebenfalls zur Seite.

*********************************************************************************************************

Was können Geschädigte jetzt tun? Welche Versicherung zahlt bei Unwetterschäden? Hilfreiche Tipps auf der Sonder-Serviceseite Versicherung.

*******************************************************************************************************

Sollten Sie für die Versicherung oder andere Institutionen eine Bescheinigung benötigen, dass Sie vom Unwetter betroffen sind, wenden Sie sich bitte an Robert Schmidt, Tel. (02225) 917524 oder per E-Mail an robert.schmidt@meckenheim.de

Aktueller Bericht der Verwaltung über das Starkregenereignis

Am 11. August hat eine Sitzung des Haupt- und Finanzausschusses stattgefunden, in der die Verwaltung einen aktuellen Bericht über das Starkregenereignis und die Hochwassersituation in Meckenheim gegeben hat. Die Präsentation der Verwaltung zu diesem Tagesordnungspunkt finden Sie im Ratsinformationssystem:
Direktlink zum Download der Präsentation: http://session.meckenheim.de/bi/getfile.asp?id=121141&type=do   
Link zur Haupt- und Finanzausschuss-Sitzung:  http://session.meckenheim.de/bi/si0050.asp?smcred=20&__ksinr=3647

Psychologische Hilfe und Telefonseelsorge

  • Die Servicestelle „FragNach“ hat ihr Angebot erweitert. Ab sofort können sich Familien mit ihren Anliegen und Fragen an die qualifizierten Mitarbeiterinnen wenden, deren Leben das Starkregenereignis vom 14./15. Juli und seine Folgen verändert und beeinträchtigt haben. Ansprechpartnerin für die Stadt Meckenheim ist Gabriele Gäng, die montags zwischen 9 Uhr und 13 Uhr mobil unter 0160 70 21 446 sowie via E-Mail FragNach@dw-bonn.de erreichbar ist.
  • Psychologische Akuthilfe nach Hochwasserkatastrophe, Berufsverband deutscher Psychologinnen und Psychologen (BDP), Hotline: 0800 7772244 (wochentags von 16 Uhr bis 20 Uhr)
  • Psychologische Fluthilfe-Hotline, Dr. von Ehrenwallsche Klinik Ahrweiler, Hotline: 0800 729 5729 (wochentags von 8 Uhr bis 17 Uhr)
  • Katholische Pfarreiengemeinschaft Meckenheim, Pastoralteam oder Telefonseelsorge, Hotline: 0800 111 0 111 bzw. 0800 111 0 222 (rund um die Uhr erreichbar) bzw. Notfallseelsorge unter Telefon 0700 11 000 11 219 (täglich von 9 Uhr bis 18 Uhr)
  • Evangelische Kirchengemeinde Meckenheim, Pfarrer und Superintendent Mathias Mölleken, Tel. 02225 5008, Pfarrerin Franziska Hageloch, Tel. 02225 6089254, Pfarrerin Cordula Siebert, Tel. 02225 3300, Pfarrerin Ingeborg Dahl, Tel. 02225 704940   
  • Ökumenische Telefonseelsorge, Hotline: 0800 1110111 und 0800 1110222, sowie Kinder- und Jugendtelefon, Hotline: 0800 1110333 (von 14 Uhr bis 19 Uhr)
  • Evangelische Gehörlosenseelsorge, Hotline: 0221 / 89 05 241 (auch Schreibtelefon), Fax: 0221 / 89 05 242, E-Mail gehoerlosenseelsorge@kirche-koeln.de
  • Kinder- und Jugendtelefon der ökumenischen Telefonseelsorge: 0800 1110333 (von 14 Uhr bis 19 Uhr)
  • Notrufnummer des Johanniter-Zentrums für Kinder und Jugendpsychiatrie Neuwied: 0261 / 20404 250 (wochentags von 9 Uhr bis 17 Uhr).

Das nordrhein-westfälische Gesundheitsministerium und die Kassenärztliche Vereinigung Nordrhein (KVNO) richten ein zusätzliches Angebot zur psychischen Unterstützung von vom Hochwasser Betroffenen und Fluthelfern ein. Termine finden in Meckenheim statt im Café sofa, Hauptstr. 59 immer mittwochs und sonntags  --> Link zum ausführlichen Artikel mit Terminen
Betroffene, die dieses Hilfsangebot in Anspruch nehmen möchten, können über den Terminservice der KVNO einen Termin an einem Standort in ihrer Nähe vereinbaren: Tel. (0800) 116 117 05 (die Nummer ist montags bis donnerstags vom 9 bis 16 Uhr erreichbar, freitags von 9 bis 12 Uhr). Ebenso ist eine Anmeldung per E-Mail unter fluthilfe@arztrufzentrale-nrw.de möglich. Das Angebot steht allen von der Flutkatastrophe Betroffenen unabhängig von ihrem Versicherungsstatus offen.

Spendenkonto Hochwasserhilfe

Die Stadt Meckenheim hat ein Spendenkonto zur Hochwasserhilfe eingerichtet.
Spenden für Hochwassergeschädigte in Meckenheim können auf folgendes Konto eingezahlt werden:

Empfänger Stadt Meckenheim
Raiffeisenbank Voreifel e. G.
Konto-Nr.
DE69 3706 9627 1001 2160 38

Stichwort: Hochwasser Meckenheim

Mittlerweile hat die Spendenkommission getagt und einen Verteilschlüssel entwickelt, nach dem die Spendengelder nun ausgeschüttet werden.

-----------------------------------------------------

Auch aus dem Spendentopf des Rhein-Sieg-Kreises können Gelder beantragt werden:
--> Link zum Artikel 
Anträge können bis einschließlich 10. September 2021 beim Rhein-Sieg-Kreis, Stabstelle Wiederaufbau, Kaiser-Wilhelm-Platz 1, 53721 Siegburg gestellt werden
Alle Informationen zur Verteilung der Spendengelder inkl. der Richtlinien und des Antragsvordrucks sind unter www.rhein-sieg-kreis.de/flut2021 zu finden.
Weitere Informationen des Rhein-Sieg-Kreises - Hilfestellungen und Hinweise für Betroffene

Caritasverband Rhein-Sieg
Der Caritasverband Rhein-Sieg hat die Möglichkeit, Anträge für Spendengelder aus „caritas international“ zu bearbeiten und möglichst rasch an die Betroffenen weiterzugeben. Die Ansprechpartnerinnen in Meckenheim finden Sie auf unter https://www.caritas-rheinsieg.de/spenden/flutopfer/ 

 

Zur aktuellen Lage des Bus- und Bahnverkehrs sowie der Straßen

In Meckenheim fahren alle Buslinien: 745, 749, 800, 818, 843, 855-858, 881, 882
Die Verbindung nach Rheinbach ist durch die Linie 749 gegeben.

Voreifelbahn S23
Aufgrund der Unwetterschäden fallen alle Züge der Voreifelbahn S23 zwischen Euskirchen und Rheinbach aus. Es verkehrt ein Schienenersatzverkehr.
Zwischen Bonn und Rheinbach hat die S23 ihren Betrieb am 30. August wieder aufgenommen.
Der Verkehrsverbund Rhein-Sieg VRS informiert laufend aktuell auf seiner Sonderseite Flutauswirkungen.    

Straßenlage
Die noch bestehende Sperrungen durch das Hochwasser hat Straßen.NRW zusammengefasst unter: https://www.strassen.nrw.de/de/presse/hochwasser-in-nrw.html (entsprechende Region Ville/Eifel aufklicken)

Aktuelle Informationen liefert darüber hinaus das Verkehrsportal https://www.verkehr.nrw/ 

Informationen zu Sperrungen und Behinderungen bei den Autobahnen finden Sie unter Verkehrsmeldungen der Autobahn GmbH des Bundes: https://www.autobahn.de/rheinland/verkehrsmeldungen

In der Region

Die Hochwasser Hilfscommunity in der Hochwasserregion Ahr: https://www.ahrhelp.com/ 
Helfer/innen können hier Hilfe & Spenden anbieten. Hilfesuchende und Helfer vor Ort können gezielt nach Hilfe fragen und Hilfe finden.

Kontaktformular des Rhein-Sieg-Kreises für Hilfsangebote: https://www.rhein-sieg-kreis.de/verwaltung-politik/aktuelle-themen/starkregen-hilfsangebote.php

Wohnungen für Flutopfer gesucht
Nach wie vor suchen viele vom Unwetter Betroffene im Kreisgebiet Wohnungen. Der Rhein-Sieg-Kreis bittet alle Wohnungseigentümerinnen und Wohnungseigentümer mit verfügbarem Wohnraum zur Miete, sich zu melden. Auf der Homepage des Kreises können freie Wohnungen über ein entsprechendes Formular unter www.rhein-sieg-kreis.de/flut2021 (Stichwort „Hilfe für Betroffene“) gemeldet werden.