Infoleiste

Topmeldungen

Ungetrübte Urlaubszeit daheim

weiterlesen

Meckenheim begrüßt 1.300 Radfahrer

weiterlesen

Erster Bauabschnitt in der Klosterstraße ist für den Verkehr freigegeben

weiterlesen

Bürgermeister Bert Spilles würdigt wertvolle Lebensleistung der Pflegeeltern

weiterlesen

Mit der Stadt Meckenheim beruflich durchstarten

weiterlesen

Ferientipps der Jugendhilfe

weiterlesen

Erfrischende Abkühlung an heißen Sommertagen

weiterlesen
Symbolbild Logo Facebook

Facebook

Meckenheim.de
ist bei Facebook.

weiterlesen

Öffnungszeiten

Stadtverwaltung
Mo. bis Fr.  7:30 bis 12:30 Uhr
Mo.           14:00 bis 18:00 Uhr
Erweiterte Öffnungszeiten Bürgerservice
Mo - Fr       7:30 bis 12:30 Uhr
Mo           14:00 bis 18:00 Uhr
Di + Do    14:00 bis 15:30 Uhr
Telefon     (02225) 917-0

Weitere Kontaktdaten
Dsc 0011

Veranstaltungen in der Jungholzhalle

Alle Informationen zur
neuen Jungholzhalle:

weiterlesen
Wirtschaftsförderung online

Wirtschafts- förderung online!

Wirtschaftsförderung 
Meckenheim mit eigener Webseite:

weiterlesen
Symbolbild Familienlotsin

Familienlotsin

Ansprechpartnerin für unsere Familien
Hanna Esser
Telefon (02225) 917 289
hanna.esser@meckenheim.de

weiterlesen
Bluetenkoenigin Annamahnig Infoleiste

Meckenheimer Blütenkönigin

Herzlich Willkommen
in Meckenheim

weiterlesen
Logo Mega - Meckenheimer Garantie für Ausbildung

MeGA

Meckenheimer
Garantie
für Ausbildung

weiterlesen
Symbolbild Gebührenfreies Parken in Meckenheim

Gebührenfreies Parken in Meckenheim

weiterlesen
Symbolbild Fahrradfreundliches Meckenheim

Fahrrad- freundliches Meckenheim

Meckenheim ist als fahrrad- freundliche Stadt ausgezeichnet

weiterlesen
Logo Bürgerstiftung Meckenheim

Bürgerstiftung Meckenheim

weiterlesen

Aktuelle Freizeit-Termine

17.07.2018

"Feierabendtour"

weiterlesen

18.07.2018

"Rechtliche Information für Frauen in Meckenheim und Rheinbach"

weiterlesen

18.07.2018

Literaturcafé

weiterlesen

Wohin mit dem Weihnachtsbaum?

RSAG nimmt Bäume bei Biotonnenentleerung mit

Was geschieht mit dem Weihnachtsbaum nach den Festtagen? Diese Frage lässt sich einfach Foto von einem zu entsorgenden Weihnachtsbaum am Straßenrandbeantworten: Die Rhein-Sieg-Abfallgesellschaft mbH (RSAG) nimmt bis in den Februar hinein die ausrangierten Bäume mit. Im Zuge der Leerung der Biotonne können alle Bürger ihren Nadelbaum kostenlos entsorgen – auch dann, wenn sie Eigenkompostierer sind und selbst keine Biotonne nutzen, teilt das Entsorgungsunternehmen mit. Die RASG rechnet mit bis zu 180.000 ausrangierten Christbäumen.

Bevor diese später kompostiert werden, ist zuvor der komplette Weihnachtsschmuck zu entfernen. Auch sollten die Bürger den Baum auf einen Meter kürzen und ihn als Bündel (100 x 50 x 50 cm) am Abfuhrtag bis 6 Uhr morgens zum Abholen bereitlegen. So sei laut RSAG sichergestellt, dass die Schüttungen der Müllfahrzeuge nicht blockiert werden.

Und wenn es in diesem Winter Frosttemperaturen geben sollte, hält die RSAG folgende Tipps bereit: Mit fallenden Temperaturen steigt die Wahrscheinlichkeit, dass feuchte Küchenabfälle in der Biotonne festfrieren. Die Leerung der Tonne wird dann erschwert. „So passiert es immer wieder, dass die Müllwerker Biotonnen nicht vollständig leeren können, weil die Abfälle am Tonneninnenrand festgefroren sind. Daran ändert auch das kräftige Kippen und Anschlagen an der Müllwagenschüttung nichts, im Gegenteil, die Kunststoffbehälter können dadurch reißen“, warnt die RSAG.

Der Bioabfall sollte auf jeden Fall in Zeitungspapier oder kompostierbare Papiertüten eingepackt werden. Es helfen auch kleinere Päckchen, die die Feuchtigkeit besser aufsaugen. Grundsätzlich nicht erlaubt sind in den RSAG-Tonnen indes Plastiktüten und kompostierbare Biobeutel. Sie binden keine Feuchtigkeit und können in den Kompostwerken nicht verarbeitet werden, mahnt die RSAG und empfiehlt, ab und an den Inhalt der Biotonne auch mit einem alten Besenstiel aufzulockern. Das Festfrieren des Tonnendeckels lässt sich mit einem Stück Pappe oder einem Ästchen, das zwischen Deckel und Tonne geklemmt wird, vermeiden. Idealerweise sollte der Behälter an einem frostgeschützten Ort wie beispielsweise Hauswand oder Garage stehen. Zwar gebe es nach RSAG-Angaben kein absolut funktionierendes Patentrezept zur Vermeidung von angefrorenem Biomüll. „Doch wer diese Tipps berücksichtigt, sollte vor bösen Überraschungen am Leerungstag weitgehend verschont bleiben.“

Kontakt
RSAG
Pleiser Hecke 4
53721 Siegburg
Tel (02241) 306 306
E-Mail: info@rsag.de
Internet www.rsag.de