Infoleiste

Topmeldungen

Parkpalette: geplante Abrissarbeiten

weiterlesen

So gelingt der ungetrübte Urlaubsspaß daheim

weiterlesen

Wissen über Meckenheim ist gefragt

weiterlesen

Sommerliches Leservergnügen

weiterlesen

Durchgängiger Badespaß in den Sommerferien

weiterlesen
Symbolbild Karriereleitern

Stellenportal Meckenheim.de

Karriere und Stellen
in der Stadtverwaltung

weiterlesen
Symbolbild Logo Facebook

Facebook

Meckenheim.de
ist bei Facebook.

weiterlesen

Öffnungszeiten

Stadtverwaltung
Mo. bis Fr.  7:30 bis 12:30 Uhr
Mo.           14:00 bis 18:00 Uhr
Erweiterte Öffnungszeiten Bürgerservice
Mo - Fr       7:30 bis 12:30 Uhr
Mo           14:00 bis 18:00 Uhr
Di + Do    14:00 bis 15:30 Uhr
Telefon     (02225) 917-0

Weitere Kontaktdaten
Symbolbild Jungholzhalle

Veranstaltungen in der Jungholzhalle

Alle Informationen zur
neuen Jungholzhalle:

weiterlesen
Symbolbild zur Wirtschaftsförderung online

Wirtschafts- förderung online!

Wirtschaftsförderung 
Meckenheim mit eigener Webseite:

weiterlesen
Symbolbild Familienlotsin

Familienlotsin

Ansprechpartnerin für unsere Familien
Hanna Esser
Telefon (02225) 917 289
hanna.esser@meckenheim.de

weiterlesen
Miniaturbild Blütenkönigin Katharina Arndt

Meckenheimer Blütenkönigin

Herzlich Willkommen
in Meckenheim

weiterlesen
Logo Mega - Meckenheimer Garantie für Ausbildung

MeGA

Meckenheimer
Garantie
für Ausbildung

weiterlesen
Symbolbild Gebührenfreies Parken in Meckenheim

Gebührenfreies Parken in Meckenheim

Zum Plakat
Symbolbild Fahrradfreundliches Meckenheim

Fahrrad- freundliches Meckenheim

Meckenheim ist als fahrrad- freundliche Stadt ausgezeichnet

weiterlesen
Logo Bürgerstiftung Meckenheim

Bürgerstiftung Meckenheim

weiterlesen

Aktuelle Freizeit-Termine

18.07.2019

"50 Jahre Rhein-Sieg-Kreis"

weiterlesen

20.07.2019

"Zur Madbach- und Steinbachtalsperre"

weiterlesen

21.07.2019

"6000 Jahre Meckenheimer Geschichte"

weiterlesen

Stadt Meckenheim trauert um ehemaligen Bürgermeister und Ehrenbürger

Der frühere Meckenheimer Bürgermeister Albert Graen ist im Alter von 91 Jahren am 10. August verstorben. Mit großer Betroffenheit hat Bürgermeister Bert Spilles auf die Nachricht reagiert. „Mit Albert Graen verliert Meckenheim den Grandseigneur der politischen Geschehnisse einer für unsere Stadt sehr prägenden Zeit.“ In Graen habe Spilles immer einen hochanerkannten und von allen respektierten Gesprächspartner gefunden.

Anfang 1969 zog Albert Graen mit seiner Familie nach Meckenheim. Als Referatsleiter und Ministerialrat war er im Bundesarbeitsministerium tätig. Seine kommunalpolitische Arbeit in Meckenheim begann er direkt im Zuzugsjahr als sachkundiger Bürger für die „Unabhängige Wählergemeinschaft Meckenheim“ (UWG), deren Vorsitzender er dann von 1975 bis 1998 wurde. Dem Meckenheimer Stadtrat gehörte er von 1975 bis 1999 an. In diesem Vierteljahrhundert gestaltete er die Entwicklung Meckenheims in zahlreichen Ausschüssen und Gremien entscheidend mit.

Zwanzig Jahre war er Mitglied im Aufsichtsrat der Entwicklungsgesellschaft Meckenheim-Merl, dabei von 1989 bis 1999 als Vorsitzender. In dieser Zeit hatte diese eine entscheidende Rolle bei der städtebaulichen Entwicklung Meckenheims. Sein profundes Wissen, seine ausgewogene Urteilsfähigkeit und seine Besonnenheit waren unverzichtbar in einer Zeit, in der Meckenheim in seiner Entwicklung geradezu explodierte.

Zuletzt war Albert Graen von März 1998 bis September 1999 letzter ehrenamtlicher Bürgermeister der Stadt Meckenheim und übte dieses Amt mit besonderem Pflichtbewusstsein und sozialer Verantwortung aus. Schon beim Amtsantritt 1998 sprach er in einem Interview von der Notwendigkeit eines zentralen Rathauses. Daher war es ihm auch ein ganz besonderes Anliegen bei der offiziellen Einweihung des neuen zentralen Rathauses im Juni dieses Jahres persönlich dabei zu sein. Und auch seine damaligen Worte zum Gewerbestandort Meckenheim, „Wir wollen keine einseitige Struktur, sondern besser eine gesunde Mischung, auf keinen Fall Betriebe, die viel Fläche brauchen und dabei nur wenig Arbeitsplätze schaffen“, entspricht der aktuellen Philosophie der Verantwortlichen der Stadt.

In Anbetracht seiner herausragenden Verdienste wurden ihm im Jahre 2005, am Tage seines 80. Geburtstages, die Ehrenbürgerrechte verliehen. In Meckenheim hat Albert Graen fruchtbare Spuren hinterlassen. Seine Handlungsdevise „Mitarbeit des Bürgers für die Bürger“ findet sich auch heute in der allgegenwärtigen Bürgerbeteiligung wieder. Seine außergewöhnliche Leistung bestand darin, als „Zugezogener“ in einer rasant wachsenden Stadt mit Alt- und Neu-Meckenheimern zu verhandeln und seine Wahlheimat voranzubringen.

Rat und Verwaltung der Stadt Meckenheim danken Albert Graen für seinen großen Einsatz und sein Wirken für die Stadt und ihre Menschen. „Er wird uns unvergessen bleiben“, so Bürgermeister Bert Spilles.