Infoleiste

Topmeldungen

So gelingt der ungetrübte Urlaubsspaß daheim

weiterlesen

Wissen über Meckenheim ist gefragt

weiterlesen

Sommerliches Leservergnügen

weiterlesen

Durchgängiger Badespaß in den Sommerferien

weiterlesen

Vielfältige Parkmöglichkeiten am Neuen Markt

weiterlesen
Symbolbild Karriereleitern

Stellenportal Meckenheim.de

Karriere und Stellen
in der Stadtverwaltung

weiterlesen
Symbolbild Logo Facebook

Facebook

Meckenheim.de
ist bei Facebook.

weiterlesen

Öffnungszeiten

Stadtverwaltung
Mo. bis Fr.  7:30 bis 12:30 Uhr
Mo.           14:00 bis 18:00 Uhr
Erweiterte Öffnungszeiten Bürgerservice
Mo - Fr       7:30 bis 12:30 Uhr
Mo           14:00 bis 18:00 Uhr
Di + Do    14:00 bis 15:30 Uhr
Telefon     (02225) 917-0

Weitere Kontaktdaten
Symbolbild Jungholzhalle

Veranstaltungen in der Jungholzhalle

Alle Informationen zur
neuen Jungholzhalle:

weiterlesen
Symbolbild zur Wirtschaftsförderung online

Wirtschafts- förderung online!

Wirtschaftsförderung 
Meckenheim mit eigener Webseite:

weiterlesen
Symbolbild Familienlotsin

Familienlotsin

Ansprechpartnerin für unsere Familien
Hanna Esser
Telefon (02225) 917 289
hanna.esser@meckenheim.de

weiterlesen
Miniaturbild Blütenkönigin Katharina Arndt

Meckenheimer Blütenkönigin

Herzlich Willkommen
in Meckenheim

weiterlesen
Logo Mega - Meckenheimer Garantie für Ausbildung

MeGA

Meckenheimer
Garantie
für Ausbildung

weiterlesen
Symbolbild Gebührenfreies Parken in Meckenheim

Gebührenfreies Parken in Meckenheim

Zum Plakat
Symbolbild Fahrradfreundliches Meckenheim

Fahrrad- freundliches Meckenheim

Meckenheim ist als fahrrad- freundliche Stadt ausgezeichnet

weiterlesen
Logo Bürgerstiftung Meckenheim

Bürgerstiftung Meckenheim

weiterlesen

Aktuelle Freizeit-Termine

16.07.2019

"Feierabendtour"

weiterlesen

17.07.2019

"Rechtliche Information für Frauen in Meckenheim und Rheinbach"

weiterlesen

18.07.2019

"50 Jahre Rhein-Sieg-Kreis"

weiterlesen

Fachkräftemangel wird spürbar, aber zu spät erkannt

Fachkräftesicherungsberatung der IHK Bonn/Rhein-Sieg zusammen mit der Wirtschaftsförderung Meckenheim

Für viele kleine und mittlere Unternehmen wird es immer schwieriger passendes Personal für ihre ausgeschriebenen Stellen zu finden. Dies gilt nicht nur für die Besetzung von Stellen für Auszubildende, sondern auch für Unternehmenswechsler und Quereinsteiger in einem Beruf. Trotz detaillierten Stellenausschreibungen fehlt es an qualifiziertem Personal, da viele potenzielle Arbeitnehmer nicht über den Tellerrand des Bekannten und Gewohnten hinausgucken. So suchen zum Beispiel gelernte Kfz-Mechatroniker nur Jobs in einer Autowerkstatt und nicht zum Beispiel als Mechaniker für Land- oder Baumaschinen, obwohl eine Weiterqualifizierung von den Unternehmen angeboten wird.

31 Prozent der befragten Unternehmen betrachten den Fachkräftemangel als wirtschaftliches Risiko. Das Problem ist, dass ein Großteil der Schulabgänger den Besuch der Hochschule einer Ausbildung vorziehen, obwohl eigentlich nur ein Mangel von fünf Prozent an akademisch qualifizierten Fachkräften besteht. Nur etwa 46 Prozent der Schüler beginnen eine duale Ausbildung. Der Anteil an Abiturienten wird in NRW steigen, so dass für das Jahr 2030 ein Anteil von 78 Prozent prognostiziert wird.

Fachkraeftesicherungsberatung Der Ihk Bonn-rhein-sieg Zusammen Mit Der Wirtschaftsförderung Meckenheim
(v. l. n r.)  Dario Thomas- IHK, Guido Retterath- Beutlhauser-Frank GmbH und Meckenheims Wirtschaftsförderer Dirk Schwindenhammer auf dem Gelände der Fa. Beutlhauser-Frank GmbH vor deren Bagger

Für diese Fälle bietet die Industrie- und Handelskammer (IHK) Bonn/Rhein-Sieg gemeinsam mit der Wirtschaftsförderung Meckenheim Unternehmen Beratungsgespräche zum Thema Fachkräftesicherung an, um Lösungsmöglichkeiten und Hilfen aufzuzeigen.

Die Fachkräftesicherungsberatung läuft in drei Stufen ab. Stufe eins ist ein Analysegespräch, in dem festgestellt wird, in welchen Bereichen das Unternehmen Schwierigkeiten hat, passende Mitarbeiter zu finden. Im zweiten Schritt folgt eine individuelle Handlungsempfehlung zur Fachkräftesicherung. Danach findet das Gespräch mit dem Team der Qualifizierungsberatung statt, die weitere Beratungen durchführen, aber auch die Unternehmen bei ihrem Vorhaben begleiten.

"Momentan sieht der Trend so aus, dass Studienabbrecher die Fachkräfte von morgen sind", erklärt Dario Thomas von der IHK. Der Trend zum Studium ist hoch. Jedoch erkennen viele Studenten, dass der gewählte Studiengang nichts für Sie ist und brechen ab. "Der Abbruch eines Studiums und der Beginn einer Berufsausbildung ist definitiv kein Scheitern, sondern eine Chance für Unternehmen und die Studienabbrecher, die so ihre Karriere relaunchen", so Thomas.

Auch Flüchtlinge können eine Alternative als Fachkraft sein. Zwar verfügt ein Großteil nur über geringe bis gar keine unmittelbar verwertbaren Qualifikationen, jedoch zeigen erste Maßnahmen für junge Flüchtlinge, dass bei den meisten ein fester Wille und die Bereitschaft vorhanden sind, in der neuen Heimat beruflich Fuß zu fassen und sich zu integrieren. Zurzeit scheitert es aber häufig an den langwierigen Verfahren, seitens der Statusfeststellung und Anerkennung der Flüchtlinge, als auch an der Bereitschaft vieler Arbeitgeber Flüchtlinge einzustellen auf Grund von Unsicherheiten.

Eine weitere Maßnahme der Sicherung von Fachkräften ist die Bekanntmachung des Unternehmens in Grundschulen und weiterführenden Schulen. Zum Beispiel durch praktische Angebote, dass die Kinder selber ausprobieren dürfen, was zum zukünftigen Job gehört. "Je früher Schüler mit dem Beruf und dem Unternehmen in Berührung kommen, desto höher ist die Wahrscheinlichkeit, dass sich jemand auch später für den Beruf und das Unternehmen interessiert", empfiehlt Dirk Schwindenhammer, Meckenheims Wirtschaftsförderer, den Unternehmen.

Wenn Sie auch Probleme haben, Nachwuchskräfte zu gewinnen und Fachkräfte aus Unternehmen zu binden, helfen IHK und Wirtschaftsförderung gerne weiter, bei der Industrie- und Handelskammer Bonn/Rhein-Sieg, Dario Thomas Tel.  (0228) 2284148, E-Mail dario.thomas@bonn.ihk.de  oder bei der Wirtschaftsförderung der Stadt Meckenheim, Dirk Schwindenhammer, Tel. (02225) 917216,
dirk.schwindenhammer@meckenheim.de