Infoleiste

Topmeldungen

Durchgängiger Badespaß in den Sommerferien

weiterlesen

Parkpalette: geplante Abrissarbeiten

weiterlesen

So gelingt der ungetrübte Urlaubsspaß daheim

weiterlesen

Wissen über Meckenheim ist gefragt

weiterlesen

Sommerliches Leservergnügen

weiterlesen
Symbolbild Karriereleitern

Stellenportal Meckenheim.de

Karriere und Stellen
in der Stadtverwaltung

weiterlesen
Symbolbild Logo Facebook

Facebook

Meckenheim.de
ist bei Facebook.

weiterlesen

Öffnungszeiten

Stadtverwaltung
Mo. bis Fr.  7:30 bis 12:30 Uhr
Mo.           14:00 bis 18:00 Uhr
Erweiterte Öffnungszeiten Bürgerservice
Mo - Fr       7:30 bis 12:30 Uhr
Mo           14:00 bis 18:00 Uhr
Di + Do    14:00 bis 15:30 Uhr
Telefon     (02225) 917-0

Weitere Kontaktdaten
Symbolbild Jungholzhalle

Veranstaltungen in der Jungholzhalle

Alle Informationen zur
neuen Jungholzhalle:

weiterlesen
Symbolbild zur Wirtschaftsförderung online

Wirtschafts- förderung online!

Wirtschaftsförderung 
Meckenheim mit eigener Webseite:

weiterlesen
Symbolbild Familienlotsin

Familienlotsin

Ansprechpartnerin für unsere Familien
Hanna Esser
Telefon (02225) 917 289
hanna.esser@meckenheim.de

weiterlesen
Miniaturbild Blütenkönigin Katharina Arndt

Meckenheimer Blütenkönigin

Herzlich Willkommen
in Meckenheim

weiterlesen
Logo Mega - Meckenheimer Garantie für Ausbildung

MeGA

Meckenheimer
Garantie
für Ausbildung

weiterlesen
Symbolbild Gebührenfreies Parken in Meckenheim

Gebührenfreies Parken in Meckenheim

Zum Plakat
Symbolbild Fahrradfreundliches Meckenheim

Fahrrad- freundliches Meckenheim

Meckenheim ist als fahrrad- freundliche Stadt ausgezeichnet

weiterlesen
Logo Bürgerstiftung Meckenheim

Bürgerstiftung Meckenheim

weiterlesen

Aktuelle Freizeit-Termine

21.07.2019

"6000 Jahre Meckenheimer Geschichte"

weiterlesen

23.07.2019

"Radlertreff"

weiterlesen

24.07.2019

"Chorkonzert - Ein Sommerabend in der Scheune"

weiterlesen

NS-Medizinverbrechen im Gebiet des heutigen Rhein-Sieg-Kreises - Vortragsreihe

Pressemitteilung von Montag, 25. Februar 2019 Rhein-Sieg-Kreis

Rhein-Sieg-Kreis (ps) – Seit Herbst 2017 widmet sich der Rhein-Sieg-Kreis gemeinsam mit dem LVR-Institut für Landeskunde und Regionalgeschichte und dem LVR-Portal Rheinische Geschichte der Erforschung von NS-Medizinverbrechen im ehemaligen Siegkreis und Landkreis Bonn. Es ist ein Pilotprojekt und das erste seiner Art in der Bundesrepublik. Begleitet wird das Forschungsprojekt von einer Vortragsreihe im Stadtmuseum Siegburg. Dr. Thomas Roth nimmt am Mittwoch dem 20. März 2019 um 19:30 Uhr die Medizinverbrechen in dem letzten Vortrag der Vortragsreihe zum Anlass, sich mit dem Thema "Der Rhein-Sieg-Kreis im Nationalsozialismus – Strukturen, Behörden und Parteiinstanzen" zu beschäftigen.

Was wissen wir über den Herrschaftsapparat im Kriegsgebiet? Welche waren die zuständigen Behörden für die Überwachung der Bevölkerung und die Verfolgung von Minderheiten? Was waren die Handlungsspielräume vor Ort? Zum Abschluss der Vortragsreihe wird er aber auch darüber sprechen, wo er noch weiteren Forschungsbedarf sieht.

Dr. Thomas Roth ist seit 2008 wissenschaftlicher Mitarbeiter am NS-Dokumentationszentrum Köln, wo er sich mit den Schwerpunkten Polizei- und Justizgeschichte sowie Verfolgung von Minderheiten während der Zeit des Nationalsozialismus beschäftigt. Er verfasste bereits einige Publikationen, unter anderem zu dem Thema "Geschichte der Kriminal- und Schutzpolizei" oder über die Verfolgung von "Rassenschande" zu NS-Zeiten. Derzeit forscht er zur Gestapo Köln und Bonn.

Dr. Thomas Roth setzt mit seinem Vortrag den Schlusspunkt in der Vortragsreihe.