Infoleiste

Topmeldungen

Durchgängiger Badespaß in den Sommerferien

weiterlesen

Parkpalette: geplante Abrissarbeiten

weiterlesen

So gelingt der ungetrübte Urlaubsspaß daheim

weiterlesen

Wissen über Meckenheim ist gefragt

weiterlesen

Sommerliches Leservergnügen

weiterlesen
Symbolbild Karriereleitern

Stellenportal Meckenheim.de

Karriere und Stellen
in der Stadtverwaltung

weiterlesen
Symbolbild Logo Facebook

Facebook

Meckenheim.de
ist bei Facebook.

weiterlesen

Öffnungszeiten

Stadtverwaltung
Mo. bis Fr.  7:30 bis 12:30 Uhr
Mo.           14:00 bis 18:00 Uhr
Erweiterte Öffnungszeiten Bürgerservice
Mo - Fr       7:30 bis 12:30 Uhr
Mo           14:00 bis 18:00 Uhr
Di + Do    14:00 bis 15:30 Uhr
Telefon     (02225) 917-0

Weitere Kontaktdaten
Symbolbild Jungholzhalle

Veranstaltungen in der Jungholzhalle

Alle Informationen zur
neuen Jungholzhalle:

weiterlesen
Symbolbild zur Wirtschaftsförderung online

Wirtschafts- förderung online!

Wirtschaftsförderung 
Meckenheim mit eigener Webseite:

weiterlesen
Symbolbild Familienlotsin

Familienlotsin

Ansprechpartnerin für unsere Familien
Hanna Esser
Telefon (02225) 917 289
hanna.esser@meckenheim.de

weiterlesen
Miniaturbild Blütenkönigin Katharina Arndt

Meckenheimer Blütenkönigin

Herzlich Willkommen
in Meckenheim

weiterlesen
Logo Mega - Meckenheimer Garantie für Ausbildung

MeGA

Meckenheimer
Garantie
für Ausbildung

weiterlesen
Symbolbild Gebührenfreies Parken in Meckenheim

Gebührenfreies Parken in Meckenheim

Zum Plakat
Symbolbild Fahrradfreundliches Meckenheim

Fahrrad- freundliches Meckenheim

Meckenheim ist als fahrrad- freundliche Stadt ausgezeichnet

weiterlesen
Logo Bürgerstiftung Meckenheim

Bürgerstiftung Meckenheim

weiterlesen

Aktuelle Freizeit-Termine

20.07.2019

"Zur Madbach- und Steinbachtalsperre"

weiterlesen

21.07.2019

"6000 Jahre Meckenheimer Geschichte"

weiterlesen

23.07.2019

"Radlertreff"

weiterlesen

Nein zu Gewalt an Frauen - Internationaler Gedenktag

"Gewalt kommt mir nicht in die Tüte!"

Am 25. November ist der Internationale Tag gegen Gewalt an Frauen. Diesen begingen heute die stellvertretende Bürgermeisterin, Heidi Wiens, mit der Gleichstellungsbeauftragten der Stadt Meckenheim, Bettina Hihn, sowie Vertreterinnen verschiedenster Meckenheimer Einrichtungen am Kirchplatz in der Altstadt. Pünktlich um 12 Uhr wurde als Zeichen der Verbundenheit mit den Frauen, die weltweit Gewalt erfahren, die symbolische Fahne am Caritashaus gehisst.

Nein Zu Gewalt An Frauen 2016 Fahne

​  Nein Zu Gewalt An Frauen 2016 Aktionstag

Heidi Wiens wies in Ihrer Ansprache auf die Ursprünge des Gedenktages hin. Dieser geht zurück auf die Ermordung der drei Schwestern Mirabal, die am 25. November 1960 in der Dominikanischen Republik vom militärischen Geheimdienst nach monatelanger Folter getötet wurden. Sie waren im Untergrund tätig und hatten sich an Aktivitäten gegen den tyrannischen Diktator Trujillo beteiligt. Der Mut der Mirabal-Schwestern bei ihrem Kampf gegen den Tyrannen gilt inzwischen als Symbol für Frauen weltweit, die nötige Kraft für das Eintreten gegen jeweiliges Unrecht zu entwickeln.

Die Aktion der Frauen macht deutlich: "Wir wollen die Gewalt, die in unserer direkten Nachbarschaft stattfindet, öffentlich machen." 

„Familientragödien“ werden die Gewalttaten in den Medien oft genannt. Meist männliche Täter sind bis zum Äußersten gegangen und haben ihre Partnerinnen und häufig auch ihre Kinder getötet. Die Gesellschaft ist für einen Augenblick entsetzt, sucht nach Erklärungen und verdrängt schließlich die unvorstellbaren Taten. Ungenannt und unerkannt sind die vielen Opfer, die regelmäßig über einen langen Zeitraum Partnergewalt ausgesetzt sind. Sie bleiben anonym, da die Opfer aus Scham versuchen, die äußeren Zeichen der Gewalt zu verstecken.

Weiterhin machte Heidi Wiens darauf aufmerksam, dass neben der häuslichen Gewalt auch das Thema Kinderheirat in den Focus gerückt werden müsse. "Wir haben zunehmend zu tun mit dem Phänomen von Ehen mit Minderjährigen, mit jungen Mädchen", so Heidi Wiens. Die Zahlen seien erheblich angestiegen.

Unter dem Motto „Gewalt kommt mir nicht in die Tüte“ packten die Veranstalterinnen

  • die Gleichstellungsbeauftragte der Stadt Meckenheim
  • der Caritasverband Rhein-Sieg e.V.
  • der Fachdienst Integration und Migration
  • die Integrationsagentur im Caritasverband
  • das Katholische Familienbildungswerk Meckenheim
  • der Jugendmigrationsdienst Rhein-Sieg-Kreis linksrheinisch
  • der SKM Rhein-Sieg, der SKF Rhein-Sieg
  • die Diakonie Rhein-Sieg
  • das SPZ Meckenheim

zu knackigen Meckenheimer Äpfeln auch handfeste Informationen darüber, welche Hilfsangebote es gibt und was jeder einzelne gegen Gewalt tun kann. Auch ein kleines praktisches Präsent wird es geben. Es werden rote Tragetaschen aus Kunststoff, die sich klein zusammenknüllen lassen und in jede Handtasche passen verteilt. Auf den Taschen befindet sich der Slogan der Aktion „Nein zu Gewalt gegen Frauen!“ ebenso wie die Kontaktdaten der Frauenhäuser, Frauenberatungsstellen und des Runden Tischs gegen häusliche Gewalt. Die Veranstalterinnen hoffen, dass auch über diese Taschen und diejenigen, die sie tragen, die Botschaft und den Appell gegen Gewalt in die Öffentlichkeit getragen werden.

Nein Zu Gewalt An Frauen 2016 Gruppenbild

Kontakt
Stadt Meckenheim
Gleichstellungsbeauftrasgte
Bettina Hihn
Bahnhofstraße 25
533410 Meckenheim
Tel. (02225) 917144
E-Mail bettina.hihn@meckenheim.de