Infoleiste

Topmeldungen

Parkpalette: geplante Abrissarbeiten

weiterlesen

So gelingt der ungetrübte Urlaubsspaß daheim

weiterlesen

Wissen über Meckenheim ist gefragt

weiterlesen

Sommerliches Leservergnügen

weiterlesen

Durchgängiger Badespaß in den Sommerferien

weiterlesen
Symbolbild Karriereleitern

Stellenportal Meckenheim.de

Karriere und Stellen
in der Stadtverwaltung

weiterlesen
Symbolbild Logo Facebook

Facebook

Meckenheim.de
ist bei Facebook.

weiterlesen

Öffnungszeiten

Stadtverwaltung
Mo. bis Fr.  7:30 bis 12:30 Uhr
Mo.           14:00 bis 18:00 Uhr
Erweiterte Öffnungszeiten Bürgerservice
Mo - Fr       7:30 bis 12:30 Uhr
Mo           14:00 bis 18:00 Uhr
Di + Do    14:00 bis 15:30 Uhr
Telefon     (02225) 917-0

Weitere Kontaktdaten
Symbolbild Jungholzhalle

Veranstaltungen in der Jungholzhalle

Alle Informationen zur
neuen Jungholzhalle:

weiterlesen
Symbolbild zur Wirtschaftsförderung online

Wirtschafts- förderung online!

Wirtschaftsförderung 
Meckenheim mit eigener Webseite:

weiterlesen
Symbolbild Familienlotsin

Familienlotsin

Ansprechpartnerin für unsere Familien
Hanna Esser
Telefon (02225) 917 289
hanna.esser@meckenheim.de

weiterlesen
Miniaturbild Blütenkönigin Katharina Arndt

Meckenheimer Blütenkönigin

Herzlich Willkommen
in Meckenheim

weiterlesen
Logo Mega - Meckenheimer Garantie für Ausbildung

MeGA

Meckenheimer
Garantie
für Ausbildung

weiterlesen
Symbolbild Gebührenfreies Parken in Meckenheim

Gebührenfreies Parken in Meckenheim

Zum Plakat
Symbolbild Fahrradfreundliches Meckenheim

Fahrrad- freundliches Meckenheim

Meckenheim ist als fahrrad- freundliche Stadt ausgezeichnet

weiterlesen
Logo Bürgerstiftung Meckenheim

Bürgerstiftung Meckenheim

weiterlesen

Aktuelle Freizeit-Termine

18.07.2019

"50 Jahre Rhein-Sieg-Kreis"

weiterlesen

20.07.2019

"Zur Madbach- und Steinbachtalsperre"

weiterlesen

21.07.2019

"6000 Jahre Meckenheimer Geschichte"

weiterlesen

KGS Altendorf kocht mit der Sonne

In einem Sachunterrichts-Projekt bauen Kinder der Stufen 3 und 4 eigene Solarkocher und lernen viel über das Kochen mit der Sonne

Sm Button News Rathaus

Er kostet nur zwei Euro, braucht keinen Strom und ist „kinderleicht“ zu bauen. Die Rede ist vom Trichterkocher. Mit diesem Solarkocher, der aus einfachsten Mittel herzustellen ist, kann man Gemüse garen und Apfelkompott oder Suppe kochen – wenn die Sonne scheint. Diese genial einfache und zugleich energiesparende Möglichkeit des Kochens mit der Sonne konnten die Kinder der Grundschule Altendorf-Ersdorf innerhalb eines Projekts durch eigenes Handeln kennenlernen.
Den Anstoß dafür gab Jörg Planer aus der Elternschaft der Grundschule. Der Agraringenieur und Fachjournalist, der vor zwei Jahren auf einer Veranstaltung zufällig auf eine Bauanleitung des Kochers gestoßen war, hatte diesen gleich mit seiner Tochter nachgebaut und ausprobiert. „Dies hat mich so fasziniert, dass ich daraus gerne ein Schulprojekt machen wollte“, berichtet Planer. Die KGS Meckenheim mit dem Teilstandort Altendorf hat diese Idee gleich begeistert aufgegriffen. Das Projekt passt gut in das Programm der Schule. Denn die KGS Meckenheim legt besonderen Wert auf die Vermittlung von Wissen rund um das Thema Nachhaltigkeit und darf sich daher seit einiger Zeit „Schule der Zukunft“ nennen.

Kgs Kocht Mit Sonne

Aus dieser Pappe wird bald ein Solarkocher. Jörg Planer erklärt den Altendorfer Kindern wie dies möglich ist


Zur Projekteröffnung referierte Planer altersgerecht über die Sonne, physikalische Grundlagen der Sonnenenergie sowie die Probleme, die das Kochen mit Holz oder Dung in Entwicklungsländern mit sich bringt. Anschließend ging es an den praktischen Teil. In mehreren Arbeitsschritten bearbeiteten die hochmotivierten Dritt- und Viertklässler in Dreiergruppen die „Zutaten“ für den Trichterkocher: Karton, Rettungsfolie, Kleister, Einmachglas, Holzleisten und Kordel. „Das schult auch technisch-handwerkliche Fähigkeiten und natürlich den Teamgeist“, beobachtete der Sachunterrichtslehrer Gerd Engel. Die Ergebnisse konnten sich schnell sehen lassen. Da die Sonne am Projekttag zunächst nicht so richtig scheinen wollte, konnte die Funktion des Solarkochers erst mit einiger Verzögerung überprüft werden. „Mit Aufbackbrötchen und Teewasser hat es schon mal geklappt“, freute sich die 9-jährige Lena. Zuhause können die Trichterkocher nun weiter zum Einsatz kommen.
In der Vorbereitung des Projekts schaffte der Förderverein über die Solarkochschule Rheinbach e. V. gleich noch einen großen Parabolspiegelkocher samt Kochgeschirr sowie einen ausrangierten Solarbackofen an. „Der Rheinbacher Verein hat uns diese zwei Prototypen gegen eine kleine Spende überlassen“, freut sich das Altendorfer Lehrerteam mit seiner Schulleiterin Corinna Stühm. „Dank dieser Anschaffung kann das Solarkocher-Projekt dauerhaft und kostengünstig in den schulinternen Lehrplan implementiert werden.“ Immer wenn die Sommersonne nun scheint, gibt es in Altendorf statt hitzefrei etwas anderes – Apfelkompott!

Interessierte Schulen und Einrichtungen können sich für weitere Informationen zum Projekt gerne an Jörg Planer wenden:Per E-Mail info@joergplaner.de oder telefonisch unter 02225 7097297.