Infoleiste

Topmeldungen

Parkpalette: geplante Abrissarbeiten

weiterlesen

So gelingt der ungetrübte Urlaubsspaß daheim

weiterlesen

Wissen über Meckenheim ist gefragt

weiterlesen

Sommerliches Leservergnügen

weiterlesen

Durchgängiger Badespaß in den Sommerferien

weiterlesen
Symbolbild Karriereleitern

Stellenportal Meckenheim.de

Karriere und Stellen
in der Stadtverwaltung

weiterlesen
Symbolbild Logo Facebook

Facebook

Meckenheim.de
ist bei Facebook.

weiterlesen

Öffnungszeiten

Stadtverwaltung
Mo. bis Fr.  7:30 bis 12:30 Uhr
Mo.           14:00 bis 18:00 Uhr
Erweiterte Öffnungszeiten Bürgerservice
Mo - Fr       7:30 bis 12:30 Uhr
Mo           14:00 bis 18:00 Uhr
Di + Do    14:00 bis 15:30 Uhr
Telefon     (02225) 917-0

Weitere Kontaktdaten
Symbolbild Jungholzhalle

Veranstaltungen in der Jungholzhalle

Alle Informationen zur
neuen Jungholzhalle:

weiterlesen
Symbolbild zur Wirtschaftsförderung online

Wirtschafts- förderung online!

Wirtschaftsförderung 
Meckenheim mit eigener Webseite:

weiterlesen
Symbolbild Familienlotsin

Familienlotsin

Ansprechpartnerin für unsere Familien
Hanna Esser
Telefon (02225) 917 289
hanna.esser@meckenheim.de

weiterlesen
Miniaturbild Blütenkönigin Katharina Arndt

Meckenheimer Blütenkönigin

Herzlich Willkommen
in Meckenheim

weiterlesen
Logo Mega - Meckenheimer Garantie für Ausbildung

MeGA

Meckenheimer
Garantie
für Ausbildung

weiterlesen
Symbolbild Gebührenfreies Parken in Meckenheim

Gebührenfreies Parken in Meckenheim

Zum Plakat
Symbolbild Fahrradfreundliches Meckenheim

Fahrrad- freundliches Meckenheim

Meckenheim ist als fahrrad- freundliche Stadt ausgezeichnet

weiterlesen
Logo Bürgerstiftung Meckenheim

Bürgerstiftung Meckenheim

weiterlesen

Aktuelle Freizeit-Termine

18.07.2019

"50 Jahre Rhein-Sieg-Kreis"

weiterlesen

20.07.2019

"Zur Madbach- und Steinbachtalsperre"

weiterlesen

21.07.2019

"6000 Jahre Meckenheimer Geschichte"

weiterlesen

Bessere Orientierung durch „Radeln nach Zahlen“

Rhein-Voreifel-Touristik stellt neue Radkarte und Knotenpunktsystem vor

Der Rhein-Voreifel-Touristik e.V. (RVT) stellte jetzt in Meckenheim eine neue Radkarte des Rhein-Sieg-Kreises und ein neues Leitsystem für den Radverkehr vor. Das System ermöglicht Radfahrern das „Radeln nach Zahlen“, wie RVT-Geschäftsführerin Eva Konrath erklärte. Eine Routenplanung sei ganz ohne Karte möglich, da alle Knotenpunkte nummeriert sind und der Radfahrer sich nur die Zahlen merken müsse, um ans gewünschte Ziel zu gelangen.

Die Idee für das Knotenpunktsystem stammt noch aus der Regionale 2010 und hat das Ziel, das radtouristische Angebot im Rheinisch Bergischen Kreis, Oberbergischen Kreis, im Rhein-Sieg Kreis, Rhein-Erft Kreis, sowie in den Städten Leverkusen, Köln und Bonn zu verbessern. Ziel ist auch, eine Einheitlichkeit und einfache Befahrbarkeit über die kommunalen Grenzen hinaus zu erreichen.
„Das Rheinland besitzt eine touristisch attraktive natur- und kulturräumliche Ausstattung, hierin liegt großes Potential das Rheinland als Fahrradregion zu etablieren. Neben der Abstimmung und Erstellung des Rad Region Rheinland-Netzes, der Identifizierung touristischer Besonderheiten und der Einbindung bestehender Radrouten, waren die Umsetzung eines einheitlichen Leitsystems mit Beschilderung und Möblierung der Strecken der Schlüssel zum qualitativen Ausbau“, so RVT-Vorsitzender Dr. Rolf Schumacher.
Mit dem Radverkehrsnetz NRW erhielt die Region im Jahr 2005 erstmals eine flächendeckende, wegweisende Beschilderung für den Radverkehr. Da die damals gewählten Strecken aber vornehmlich für den Alltagsverkehr ausgewählt wurden, musste ein zweites Netz entwickelt werden, das an den Ansprüchen des touristischen Radverkehrs ausgerichtet ist. Ein Planungsbüro aus Aachen hat zusammen mit den beteiligten Kreisen, Städten und Gemeinden ein wabenartiges Routennetz geplant, das alle touristisch interessanten Ziele erschließt. Durch die Netzstruktur werden je nach topografischer Lage Rundtouren von 20 bis 40 km ermöglicht.

Rvt Radeln Nach Zahlen

Der Vorstand des Rhein-Voreifel Touristik e.V. stellte jetzt im Hotel ZweiLinden in Meckenheim eine Radkarte des Rhein-Sieg-Kreises und das neue Knotenpunktsystem vor, das „Radeln nach Zahlen“ ermöglicht.

Im Rhein-Sieg-Kreis wurden rund 700 km der Fahrradrouten mit 84 Knotenpunkte beschildert. Davon befinden sich 26 Knotenpunkte im Gebiet des RVT. Insgesamt umfasst das Streckennetz mehr als 3.000 km und rund 350 Knotenpunkte. Die Kosten für das Projekt betrugen 450.000 Euro.

Angaben zum Standort und der Erklärung zur Benutzung des Knotenpunktsystems bietet vor allem die großformatigen Übersichtskarten im Maßstab 1:25.000, die als Tafeln an den Knotenpunkten aufgestellt wurden. Der Kartenausschnitt umfasst ein Gebiet von 25 km mal 15 km um den Standort herum und zeigt darin die nächsten Knotenpunkte einschließlich ihrer Nummerierung an.

„Der Freizeitradler kann spontan entscheiden, ob er sein zunächst anvisiertes Ziel beibehalten oder noch einen Abstecher oder eine Schleife machen möchte. Auf der Karte sind nämlich auch die wichtigsten touristischen Sehenswürdigkeiten in der Nähe eingezeichnet, für die ein Abweichen von der ursprünglichen Route lohnt. Auf der Knotenpunkttafel erfährt man auch, welche speziellen Themenrouten sich in der Umgebung befinden“, erklärte Eva Konrath.

Der wesentliche Vorteil des Knotenpunktsystems besteht in der deutlich besseren Orientierung. Bei der normalen wegweisenden Beschilderung werden pro Wegweiser nur zwei Ziele (Nahziel/ Fernziel) genannt. Weil das eigentliche Ziel hier meist nicht direkt angezeigt oder eine Route selten durchgängig beschildert wird, fällt die Orientierung in einem relativ dicht beschilderten Radverkehrsnetz, aber auch bei längeren Touren schwer oder ist für Ortsunkundige kaum möglich. Somit muss sich der Radfahrer immer wieder mit einer Karte orientieren, ob eines den ausgewiesenen Zielen seiner Richtung entspricht. Bei Themenrouten ist die Orientierung deutlich leichter. Hier weist zusätzlich der Themenrouteneinschub die richtige Richtung.

Im Gegensatz zu einer klassischen Themenroute muss sich der Radfahrer jedoch ein paar Zahlen für die gewünschte Route merken, wobei es auch hier Unterstützung gibt. In den Niederlanden wurden spezielle Lenkeranhänger entwickelt an denen die Zahlenfolge eingestellt werden kann.

Wer nicht auf eine Karte zur Orientierung verzichten möchte, kann die neue Radwanderkarte Rhein-Sieg-Kreis im Maßstab 1:50.000, inklusive Begleitheft mit Tourenvorschlägen und Informationen zu Sehenswürdigkeiten zu einem Preis von 8,95 € im Handel oder beim RVT (www.rhein-voreifel-touristik.de ) erwerben.

Zur Erkundung des neuen Knotenpunktsystems bietet der ADFC Meckenheim am Samstag, 4. Juli 2015 eine ADFC-Tour „Radeln nach Zahlen“ an. Start ist um 10 Uhr am Bahnhof Meckenheim.

Weitere Infos auch unter www.radregionrheinland.de